Freitag, 14. Juli 2017

Yoga mit App - Teil 2

Ich habe Ende April angefangen und euch vom Mai berichtet aber was kam danach.
Das schöne an 5 Minuten Yoga ist ja tatsächlich, dass man sich nicht noch extra in Sportklamotten schmeißen muss. Das kann man noch mal eben zwischendurch in der Alltagskleidung oder Feierabend-Schlabbberlook machen.

Meine Hoffnung war, dass es bis Ende Mai eine Gewohnheit ist. Tatsächlich klappt es im Moment ganz gut. Selbst wenn ich total fertig bin und keinen Bock mehr habe, dann denke ich mir auch komm sind doch nur 5 Minuten. Selbst wenn ich eigentlich total unfit bin, suche ich mir entweder "Dein 1. Yoga Workout" raus, denn das ist ganz einfach oder eben schnell was kleines über YouTube, dass ggf. auch beim Entspannen helfen soll. Der Schweinehund ist bei so kurzen Workouts recht handzahm geworden.

Jetzt gab es eine Menge Stress, hier und da noch Termine, Onlinevorlesungen und Prüfungsvorbereitung. Da sind 5 Minuten dann doch nicht so einfach. Wenn man einfach nur froh ist abends mal auf dem Sofa zu sitzen, dann schafft man es auch nicht für 5 Minuten mal aufzustehen. Wenn der Nacken dann aber vor Schmerzen schreit, rappelt man sich doch mal auf, um beim Herabschauenden Hund den Nacken baumeln zu lassen.

Prüfungsvorbereitung, Prüfungsvorbereitung, Prüfungsvorbereitung. Eigentlich gibt es außer der Arbeit gerade nichts anderes mehr für mich. Nicht mal die Schmerzen in Nacken und Rücken konnten mich von den Unterlagen weg auf die Yogamatte holen. Ich versuche nun mal meinen inneren Panikpanter klar zu machen, dass Sport hilft um sich besser konzentrieren zu können. Außerdem muss man ja auch Pausen machen, um das Gelernte zu verarbeiten. Wer wird diesen inneren Dialog gewinnen? 



Vorerst hat im Monat Juni wohl die Prüfungsphase gewonnen. Mit lernen, lernen, lernen gab es plötzlich keinen Ausgleich mehr, obwohl er ja gut für mich gewesen wäre. Aber nein, lieber Wärmekissen, -gel und Tabletten gegen Nackenschmerzen als ein mal Yoga. Selbst Schuld. Mal sehen, ob es nun nach den Prüfungen wieder besser wird. Würde auch gerne mal wieder walken. Schließlich folgen nun die Semesterferien! Aber immerhin, bis ich mich voll und ganz ins Lernen rein gehangen habe, war ich doch recht regelmäßig mit dem Yoga dabei. Meistens nur die kurze Session aber ab und zu war da auch eine lange zwischen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen