Montag, 26. Juni 2017

Facehugger

Ein Projekt, dass ich schon ewig machen wollte:

Der Facehugger - das Alienbaby

Frisch aus dem Ei geschlüpftes Alien braucht Liebe, Wärme und Umarmungen.
Da ich mir vor den Prüfungen einen Tag frei gönnt hatte und diesen mit meinen Kreativmädels verbrachte, habe ich die Gunst der Stunde nutzen können und nach so langer Zeit endlich mal wieder die Häkelnadel auspackt. 

Auf Ravelry gibt es so einige schöne Vorlagen zur Auswahl, wenn man einen Facehugger aus der Alien Filmreihe für zu Hause zum Knuddeln will. Ein großer, stabiler Facehugger von camaharet kam für mich in Frage oder lieber klein und handlich von ghexia oder ax174. In der Kürze der Zeit, sollte er wohl lieber handlich werden. 


 
Entschieden habe ich mich dann für die Vorlage von ghexi. Letztendlich war ich aber leider etwas unkonzentriert und aus der Übung als ich dann endlich gehäkelt habe. Daher ist er mir nicht sooo gut gelungen außerdem stand ich am Anfang etwas auf Kiegsfuß mit der englischen Beschreibung. 








Erschreckend wie lange das letzte Häkeln her war. Trotzdem habe ich den Facehugger fertig und ich freue mich über ihn. Der Tag mit den Mädels hat Spaß gemacht und Sandra von booknapping.de hatte auch noch einige schöne Buch- und Comictipps für mich. Es war klasse obwohl ich mit dem Kopf öfters schon in der Prüfungsvorbereitung war.



 






Allerdings gab es dann noch einen kleinen Unfall als ich mit Huggi nach Hause kam. Sherlock wollte den Facehugger untersuchen und nun hat er ihn irgendwie am Hals. 
Weiß jemand, ob so Häkelaliens entstehen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen