Samstag, 21. November 2015

Puschen filzen - Wer einmal anfängt

Nachdem ich mir Puschen oder besser norwegische Hausschuhe aus der Discounterwolle gemacht hatte, wollte ich nicht, dass meine Nichte und mein Neffe leer ausgehen.

Stumpf ist Trumpf oder Vorsprung durch Einfachheit. Wie man es sehen will, die Kinder bekommen für ihre kleinen Füße nun auch die norwegischen Hausschuhe. Der Discounter hatte noch weiter schöne Farben zu bieten also gleich noch 2 Pakete Wolle geshoppt und los geht es.

Für meine Nichte (3,5) Quadrate mit 6 fM. Das könnte etwas knapp werden aber ich finde meine Schuhe waren nicht so sehr eingelaufen beim Filzen, wie ich es erwartet hätte. Vielleicht werde ich daher die Schuhe dann auch nur bei 40° in der Maschine filzen.
 












Für meinen Neffen (7 Monate) gab es die Schuhe sogar noch kleiner mit 4fM in blau.

Dienstag, 13. Oktober 2015

Filzwolle und der Zwang nach warmen Puschen

Der Herbst kommt, die Wollsaison ist wieder mal eröffnet und damit kamen auch die ersten Angebote für Strick- und Häkelsets bei den Discountern ins Angebot. Wie es dann so ist, wenn man schon lange mal Filzen ausprobieren wollte, kann man einfach nicht an der Wolle vorbei gehen, wenn sie einem ja quasi zuwinkt. Also wurde eingekauft.



Filzen: Besorge dir Filzwolle, mach was draus aber bitte 30 - 40 % größer als es zum Schluss sein soll, schmeiß es bei 40°- 60° in die Waschmaschine mit Tennisbällen, gerne auch einer alten Jeans und etwas Waschmittel und TA DA du hast eine gefilzte Handarbeit!








Soweit dazu. Meine Wolle brachten 2 Anleitungen und 8er Stricknadeln mit. Beides nicht das was ich wollte. Also holte ich meine 8er Häkelnadel raus und suchte mir eine Beschreibung für Norwegische Hausschuhe. Warum grade Norwegische Hausschuhe? Naja erstmal sahen die echt gemütlich aus und man hatte die auch schon in den Anleitungen gefilzt. Das gab mir Hoffnung, dass es auch bei mir klappen würde. Nun noch das andere, diese Hausschuhe kann aber auch wirklich jeder machen! Denn alles was man können muss, sind ein paar feste Machen hin und her häkeln. Man macht einfach 8 Quadrate pro Schuh und dann werden diese auf eine erst etwas verwirrende aber bestechend einfache Art zusammen genäht und Bäm hat man seinen Schuh!

Ausgehend von dem Einlaufen, habe ich mich entschieden meine Quadrate mit 12 Maschen pro Reihe zu machen, dadurch waren die Quadrate ca. 13,5 x 13,5 cm. Das sollte dann für meine 37-38 Füße zum Schluss passen.

Leider habe ich recht schnell gemerkt, dass die Packung Wolle mit 4 Knäulen nicht ausreichen wird. Zum Schluss brauchte ich wie 2. Packung wegen 2,5 weiteren Quadraten.

Samstag, 10. Oktober 2015

Zimt raus - Kastanie rein

Bei mir hat sich eine bisschen was getan und nicht nur bei der Haarfarbe sondern auch in Sachen Haarlänge oder wohl besser Kürze.


Die Haare sind ab und das Zimt ist raus gewachsen, also Zeit für eine neue Farbe. Diesmal hätte ich es gerne zu den kurzen Haaren wieder etwas intensiver und keine so zarte Farbe wie Zimt. Die Farbe war zwar echt schön aber dieses Zarte bin ich einfach nicht, daher die neue Farbe:



Poly Palette 650 Kastanie Intensiv Creme Coloration

Es ist und bleibt eine günstige Farbe und damit gibt es auch wabblige Handschuhe und die Pflege in einem Tütchen und nicht in einer wieder verschließbaren Flasche. Aber wer Palette kauft, weiß auch eigentlich worauf er sich einlässt, wenn er bei der Drogerie seines Vertrauens nur 2 Euro für die Haarfarbe zahlen muss. Dafür kann sich aber das Farbergebnis durchaus sehen lassen:


Die Farbe bleicht sogar nach einigen Wochen kaum aus und sieht immer noch gut aus.

Samstag, 25. Juli 2015

Comicschuber

Damit die Comics die im Schrank stehen auch dekorativ und zumindest ein wenig geschützt sind kann man sich ohne großen Aufwand Comicschuber basteln. Man braucht nur Pappe, Klebeband, Lineal, Schere und Kleber. Ansonsten Papier und eine kreative Ader zum Dekorieren oder wie ich es gemacht habe. Viele Bilder zum bekleben.

Wie das Ganze gemacht wird zeigt uns 2Darkdevil auf Youtube Anleitung Comicschuber. Jetzt braucht man nur noch eine Bastelnachmittag und los geht's.

Der Plan war eigentlich gleich 2 Schuber zu basteln aber ein wenig fehlende Vorbereitung und Anlaufprobleme machte dieses vorhaben zu Nichte. Hier also das Erstlingswerk für die Deadpool Comics von Daniel Way:


Endlich hält alles zusammen
Leider gibt es hier und da Lücken im Motiv
Fertig ist das Erstlingswerk
Fertig ist der Erstlingswerk
Diese Comics werden nun ihren Platz im Schuber finden
Im Regal wirkt er ganz schmuck

Dieses Projekt findet ihr auch über Lottapeppermints Linkparty. Sammelstelle für nerdy und geeky DIYs!

Mittwoch, 15. Juli 2015

Zimtige Zeiten

Da ich meine Haare etwas heller und ehr in einem Kupferbraun-Ton haben wollte, habe ich meine Haare vor einigen Wochen mit Syoss Leuchtende Farben 5-77 Sonniges Kupfer aufgehellt. Leider habe ich es nicht dokumentiert aber die aufhellende Wirkung war wirklich gut. Nach etwa einer Woche war das penetrante Karotten-Orange aus dem Haar raus und es wurde ein normaler Kupferton. Kaum war der Ansatz wieder zu sehen, habe ich mich diesmal für Stufe 2 entschieden:

657 Verlockendes Zimt von Poly Palette Perfect Gloss Color


Es ist frei von Ammoniak und hat mich 4 Euro gekostet. Das Prinzip ist das übliche. Farbe mischen, Handschuhe an und auftragen. Die Pflegekur kommt hier in dem leider etwas schwierig aufzureißendem Beutelformat und reicht bei etwas über Schulterlänge bei sparsamen Umgang grade mal für 2 Anwendungen.

Vorher
Eigentlich bin ich mit dem Ergebnis zufrieden. Das Ergebnis war schön zimtig, der Ansatz war verschwunden. Allerdings finde ich die Farbe in der Sonne wesentlich heller als erwartet. Im richtigen Licht bin ich dann schon ehr kupferblond statt kupferbraun. Allerdings sind ja auch helle Haare immer eine gute Ausgangsposition für neue Farben...
Nachher


Dienstag, 14. April 2015

Das Aquarium

Eine Freundin hat mich gefragt, ob ich ein paar Fische und so für ein Aquarium häkeln kann. 
Das Ganze hat sich dann als Gestaltung eines Goldfischglases herausgestellt. Nachdem ich ihr meinen ersten Fisch nach der Vorlage von Heather Lruelove zeigte und fragte, ob er zu groß ist, bekam ich ein Bild vom Glas als Antwort zurück.


 













Daraufhin fing ich mir an Gedanken zu machen, wie man denn die Pflanzenwelt in dem Glas gestalten kann. Ich machte mir zu erst einen Boden etwa in der Größe des Boden vom Fischglas. Daran konnte ich alle Pflanzen befestigen oder gleich daran häkeln. 


 












Ich habe für die Pflanzen immer in Reihen hin und her gearbeitet unter ständiger Maschenzunahme, damit es schön "waberig" und füllig wird. Für die Anemone habe ich mir Inspiration bei Takosan geholt. Für das kleine Glas habe ich mich auf die kleinste Variante beschränkt und eine noch kleinere ersonnen und diese ein wenig verziert.

Dienstag, 7. April 2015

Platz da Schweinehund! Es wird Frühling.



Die Tage werden länger, dass Wetter wird stürmischer und es wird definitiv Zeit mal dem Schweinehund zu zeigen, wer der Boss ist.


Die letzten Monate war ich nur noch einmal die Woche zum Zumba und viel zu faul geworden auch noch am Wochenende die Stöcke zum Nordic Walking auszupacken. Abends nach der Arbeit im Dunkeln walken macht ja auch keinen Spaß. Der Schweinehund hatte es sich gemütlich gemacht und die Rollen setzten an. Ab und an Pilates gegen das schlechte Gewissen haben die Rollen auch nicht effektiv fern gehalten. 


Meine Endomondo App freute sich zwar über die wöchentlich Benutzung zum Zumba eintragen aber die Laufwege per GPS hat sie lange nicht mehr tracken müssen. Nun im Frühjahr wollte eine Freundin von mir gerne wieder das Walken anfangen und ich sagte gleich zu, um zusammen wieder unsere Runden zu drehen.


Die Motivation war hoch und dann kam das Sturmtief mit Orkanböhen. Was nun, den Schweinehund noch eine Runde gewinnen lassen oder Zähne zusammenbeißen und zumindest die kleine Runde am Fluss und See entlang laufen? Zumindest ist es noch hell draußen also los!



Knappe 8 km durch den Sturm. Teilweise mit Rückenwind, teilweise mit Gegenwind inklusive Hagelschauer. Autsch, tut das im Gesicht weh. Wir haben ehr gekämpft als gewalkt aber zum Schluss hatten wir es durchgezogen. Keine Bestzeit aber geschafft. Der Nordic Walking-Treff geht weiter.