Dienstag, 29. Juli 2014

Überbleibsel und Comicreste

Nachdem ich kurz vor dem ersten Comicschuhkleben noch mit Sandra los war, um für sie passende Schuhe zu finden, endete es damit, dass wir uns Schuhe im Partnerlook zum bekleben gekauft haben. Jetzt habe ich bereits neue Comics für die geplanten Taschen gesammelt und die Schuhe dich ich ursprünglich zum Bekleben gekauft hatte, standen ungenutzt rum.

Diese Verschwendung von Ressourcen konnte ich auf Dauer nicht ansehen und habe mich für ein kleines einfaches Comic-Design für die Deadpool-Ballerina entschieden. Ganz einfach und schnell gemacht und dazu noch passend zu meinen neuen Ohrringen.





Man braucht nur Logo und Schriftzüge in identischer Größe, Mod Podge, Pinsel und los geht's.

Montag, 21. Juli 2014

Deadpool Ohrringe und Applikation - Anleitung / Pattern

Nachdem die ersten Comic Schuhe fertig waren und man sich auf der Suche nach Material für neue Motive mal wieder in Comics vertieft hat, kann man kaum den Witz von Deadpool entgehen. 

Da sich Marvel auch noch ein so einfach zu häkelndes Logo für Deadpool hat einfallen lassen, konnte ich nicht widerstehen es gleich in Garn zu verewigen. Dabei ist ein neues Paar Ohrringe entstanden.




Since I finished my first comic shoes, I was searching for material to make another pair. So I brought some older comic books and there was a certain Merc with a Mouth.

Deadpools is just great and Marvel designed his logo just so easy to crochet. So I needed to crochet it and got a new pair of earrings. 


Dienstag, 15. Juli 2014

Urlaub, Sport und Abnehmen

Für den Urlaub hatte ich geplant ganz fleißig weiter mit Noom Kalorien zu zählen und regelmäßig Sport zu machen. Guter Vorsatz aber ein Pancake Frühstück mit 3 Eiern, Würstchen und Bacon lassen sich genau so schlecht einpflegen wie eine Riesenwaffel mit Schokolade. Zusammengefasst kann man aber wohl sagen, dass ein Frühstück in den USA ehr selten unter 700 Kalorien hat und man wohl ohne Hilfsmittel darauf achten muss, was man isst.
Ein Mal Frühstück bitte

Kurz vor dem Urlaub hatte ich mir den Fuß gezerrt und konnte keinen Sport machen. Am zweiten Tag im Urlaub habe ich es dann langsam angehen lassen und bin auf's Ergometer. Eigentlich grünes Licht für Alles, denn der Fuß hielt stand. Trotzdem während mein Anhang fleißig regelmäßig Sport trieb, tippte ich in der Zeit lieber die Erlebnisse vom Vortag in den Blog.
Abendessen, wenn es schnell gehen sollte...
...oder die Kraft für ein Restaurant nicht mehr reichte
Aber ganz ehrlich, warum auch zusätzlich Sport? 10.000 Schritte am Tag? Lächerlich! Das war wohl ehr das Minimum was wir am Tag zurückgelegt haben. Abgesehen von den Wanderungen im Yosemite die ca. 7km und 20km mit über 600 Meter Höhenunterschied waren sind wir auch schon in Las Vegas nur zum Umschauen am ersten Abend mal eben 6km zu Fuß unterwegs gewesen. Da muss man eigentlich nicht zusätzlich noch viel Sport machen. Aber im Yosemite konnte ich es mir nicht nehmen lassen, die Wanderungen mit Endomondo festzuhalten. So weiß man noch in Jahren genau wo man war.
Krieger am Fluß

Nach diesen üppigen Frühstücksgelagen ist man auch erstmal satt bis zum Abend, da gab es für uns auch nicht mehr als 2 Mahlzeiten pro Tag. Zwischendurch höchstens mal eine Kleinigkeit. Meistens war es Obst oder schlimmstenfalls gab es mal ein Hot Dog. Im Endeffekt ist so eine Rundreise halt kein All Inclusive Club Urlaub, sondern an sich schon eine sportliche Herausforderung. Etwas Yoga im Park gab es zwar doch noch aber letztendlich habe ich auch ohne Extras 1,5 kg im Urlaub abgenommen. 
Baum und Giant Sequaia

Manchmal reicht es einfach nur aktiv zu sein.

Donnerstag, 10. Juli 2014

Nach Lila kommt Rot - Garnier Color Intense

Nachdem ich schon recht lange immer mit einem Lilastich im Haar unterwegs bin, hatte ich nun Lust es mit Rot zu probieren. Auf der Suche nach einer Haarfarbe habe ich mich dann für Garnier Color Intense in 6.60 Intensivrot entschieden, einer Stufe 3. Gefunden bei dm für unschlagbare 1,99€. 


Was mir direkt nicht gefiel waren die Handschuhe in die auch jeder WM Torhüter locker seine Hände hätte unterbringen können. Beim Färben verrutschen diese ständig, man färbt deswegen gleich alles mit, Hals, Ohren, Gesicht und auch die Hände selbst. Da waren die Handschuhe von Casting um Längen besser! Wenn dann werde ich beim Nächten mal Color Intense die eigenen Einweghandschuhe benutzen.

Die Pflegespülung kommt hier in einer 40ml Portion, bei Casting waren es ganze 60ml. Die Konsistenz der angemischten Farbe ist creamig und lässt sich gut verteilen, der Geruch ist nicht unangenehm. Einwirkzeit beträgt 30 Minuten und kann auf 35 Minuten erweitert werden.

Ausgangshaarfarbe: die dunkle Kirsche hat sich so gut wie ausgewaschen. Es ist eigentlich nur noch ein Hell- bis Mittelbraun mit Lilaglanz im richtigen Licht geblieben.

Das Ergebnis: Rot! Je nach Licht Intensivrot oder nur Rot.

 

Samstag, 5. Juli 2014

Comic Schuhe mit Mod Podge und Sandra

Sicher ist es nicht mehr die neuste Idee sich Comic-Schuhe selber zu machen aber als ich es das erste Mal auf defectivegeeks sah, hielt ich es für eine verdammt gute. Daher wird heute das Mod Podge und die billigen 4 Euro Primark Treterchen ausgepackt und gebastelt.

Hier treffen 2 Universen aufeinander, denn ich mache dieses Projekt nicht alleine sondern mit Sandra. Sie DC Fan und ich Marvel. Best of both worlds!

Aber 1. kommt es anders und 2. als man denkt. Mit Schuhen, Outdoor Mod Podge, Pinsel, Schere und haufenweise Comics beladen trafen wir uns zum Basteln. Leider stellte sich dabei ein Mangel an Marvel heraus. Sandra hatte sich schnell für ein Batman Comic entschieden aber es dauerte einige Zeit, bis ein Godzilla Comic auftauchte. *Verliebt* Ja, der soll es für mich sein. Also häuften wir die Utensilien zusammen.

























Aus den Comics müssen wir erst mal geeignete Motive finden. Bei Godzilla ist es etwas schwierig, da die einzelnen Bilder sehr groß sind, Batman dagegen hat viele kleinere Motive, die sich super auf die Schuhe anpassen lassen.


 




















Die Ausschnitte werden dann mit Mod Podge eingeschmiert und auf die Schuhe geklebt. An den Übergängen zur Sohle ist es besser auch direkt auf die Schuhe etwas aufzutragen. An den Rundungen ist es leichter wenn man die Bilder etwas einschneidet, damit man sie überlappend aufkleben kann. Dadurch werden weniger Wellen geworfen und grade bei größeren Motiven wichtig. Außerdem muss alles passen abgeschnitten werden.


 

Nachdem kleine Motive oder Hintergründe überall auf den Schuhen untergebracht sind und die großen darüber aufgeklebt, so dass quasi nichts mehr vom Schuh zu sehen ist, wird noch mal mit dem Podge darüber lackiert um die Motive zu fixieren.














 

Soweit sind wir in 2,5 Stunden gekommen. Es fehlen noch weitere Schichten Podge, damit die Schuhe auch richtig robust sind.











Nachdem eine Schicht getrocknet ist, können wir die nächste auftragen und bald die Schuhe tragen.