Dienstag, 27. Mai 2014

USA 1 - Die Anreise

Wenn das Kofferpacken und die "Was nehme ich mit Panik" (nicht zu viel und nicht zu wenig) abgeschlossen ist und mal alles Unterlagen für die Reise verstaut hat kann man aufbrechen.

Erst wenn man die Katzen versorgt weiß, kann man aber in den Urlaub starten und sie fehlen mir jetzt schon und ich mach mir ganz viel Sorgen aber sie werden gut versogrt und ganz viel gemust.

Vortag, Anreise zum Schwesterchen und am Mittag geht der Flieger zum 11 Stunden Flug (zum Glück) Non-Stop in das große Land jenseits des Teiches. Na ob das alles klappt? ESTA ausgefüllt, Pass dabei also sollte es zumindest klappen.

Die Anreise bestand aus Schlangestehen. Gepäckaufgabe 10 Minuten, Flugsicherheit mindestens 30 Minuten, Emigration ca 1 Stunde, Zoll nochmal 45 Minuten, Mietagenshuttle 20 Minuten, Mietwagen 10 Minuten Schlange und langes Gespräch. Die Schlange am Check In des Hotel hat uns dann etwas abgeschreckt aber der Self Check In war frei und einfach. Wir waren erst 3 Stunden nach der Landung im Hotel. In Vegas herschte Sturm, so dass wir fast weg geweht wurden auf unserer ersten Erkundung auf dem Strip. Wo wir sogar pünktlich zum 8 Uhr Ausbruch der Vulkans am Mirage waren. 

Ein wenig umsehen, Getränke kaufen und ein kleiner Snack, danach sind wir dann doch totmüde und kaum ansprechbar zurück ins Hotel. Kleine Planung für den nächsten Tag und halb 10 eingeschlafen. Damit waren so früh nach das wir schon um 7 den Health Club des Hotels betrachten konnten. Der ist zwar nicht sehr groß aber ok und das WLAN hier ist super. Welcome to Riviera! 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen