Dienstag, 27. Mai 2014

USA 1 - Die Anreise

Wenn das Kofferpacken und die "Was nehme ich mit Panik" (nicht zu viel und nicht zu wenig) abgeschlossen ist und mal alles Unterlagen für die Reise verstaut hat kann man aufbrechen.

Erst wenn man die Katzen versorgt weiß, kann man aber in den Urlaub starten und sie fehlen mir jetzt schon und ich mach mir ganz viel Sorgen aber sie werden gut versogrt und ganz viel gemust.

Vortag, Anreise zum Schwesterchen und am Mittag geht der Flieger zum 11 Stunden Flug (zum Glück) Non-Stop in das große Land jenseits des Teiches. Na ob das alles klappt? ESTA ausgefüllt, Pass dabei also sollte es zumindest klappen.

Die Anreise bestand aus Schlangestehen. Gepäckaufgabe 10 Minuten, Flugsicherheit mindestens 30 Minuten, Emigration ca 1 Stunde, Zoll nochmal 45 Minuten, Mietagenshuttle 20 Minuten, Mietwagen 10 Minuten Schlange und langes Gespräch. Die Schlange am Check In des Hotel hat uns dann etwas abgeschreckt aber der Self Check In war frei und einfach. Wir waren erst 3 Stunden nach der Landung im Hotel. In Vegas herschte Sturm, so dass wir fast weg geweht wurden auf unserer ersten Erkundung auf dem Strip. Wo wir sogar pünktlich zum 8 Uhr Ausbruch der Vulkans am Mirage waren. 

Ein wenig umsehen, Getränke kaufen und ein kleiner Snack, danach sind wir dann doch totmüde und kaum ansprechbar zurück ins Hotel. Kleine Planung für den nächsten Tag und halb 10 eingeschlafen. Damit waren so früh nach das wir schon um 7 den Health Club des Hotels betrachten konnten. Der ist zwar nicht sehr groß aber ok und das WLAN hier ist super. Welcome to Riviera! 






Donnerstag, 22. Mai 2014

Ready Player One_


Was passiert, wenn man das Internet revolutioniert und das richtig? Wenn die alte VR-Brille überarbeitet wird und cool ist? Das Ganze in einer Konsole daher kommt und man sogar darüber die Schule besuchen und arbeiten kann?

Das Ganze wird in dem Buch Ready Player One von Ernest Cline beschrieben. Das Beste an diesem neuen Internet, der OASIS, ist aber, dass sie von echten 80er Jahre Nerds entwickelt wurde! Als James Halliday, das Mastermind der OASIS, stirbt, hinterlässt er sein Erbe als Easteregg. Und fast die ganze Welt sucht nach dem Schatz, den er in der OASIS versteckt hat.

Wie so oft, hat auch hier die Menschheit geschafft, die Erde zugrunde zu richten. Energiekrise und XXL-Trailerparks sind nur zwei der Gründe, aus denen sich die Menschen, die es sich leisten können, in die OASIS flüchten. Ist man in der Realität ein Looser ohne Freunde, kann man in der OASIS ein bekannter Jäger sein. Du bist ein pickeliger Teenie? Kein Problem, gestalte deinen Avatar, der dich verkörpert und mit den anderen Spielern interagiert, wie du möchtest. Größer, muskulöser, vollhaariger, es ist alles möglich. Wenn du dann auch noch das nötige Kleingeld hast, um in der OASIS zu reisen, kannst du auch Abenteuer bestreiten und deinen Avatar auf Level 50 bringen und mit allem ausstatten, was dir gefällt.

Aber Vorsicht! Nicht mit deinem Raumschiff mit magischem Antrieb in eine magiefreie Zone geraten, dann bist du gestrandet. Ganze Galaxien mit Planeten die auf einzelnen Rollenspielen oder Filmen beruhen, wurden hier erschaffen. So kann man wirklich alles in der OASIS finden, man muss nur die passende Welt ansteuern.

Die Suche nach dem Easteregg hat einen Hype um die 80er ausgelöst, da der verstorbene Erschaffer der OASIS auch bis zu seinem Lebensende dieser Epoche nachhing. Also lernt jeder Jäger so viel wie nur möglich über diese Zeit. Liest Bücher, sieht Filme und Serien, spielt Videospiele und beschäftigt sich sogar mit Pen und Paper. Alles nur um den Rätsel auf die Spur zu kommen, mit dem die Suche nach dem Easteregg beginnt. Wer kann die Quest lösen?

Lange war es Ruhig um die Jagd und der Highscore unbeschrieben. Doch als der erste Eintrag auftaucht, ändert sich alles. Viele Jäger kennen sich zwar aus Foren und anderen Sammelplätzen für Jäger, doch jagen die meisten alleine. Auch die Konzerne wollen sich das Erbe schnappen um ein Monopol zu errichten und mit diesen Jungs ist nicht zu spaßen. Nicht nur in der OASIS, wie sich bald herausstellt.

Beim Wandeln zwischen Realität und OASIS, dreht sich hier alles um Arcade Spiele, Musik, Film und Fernsehen der 80er Jahre. Ein gelungen witziger Ausflug zurück und eine spannende, actionreiche Geschichte. Wer etwas mit den 80ern anfangen kann und sich gerne an Breakfast Club und Pac Man erinnert, ist bei diesem Buch genau richtig. Wer es nicht kann, für den ist es vielleicht eine spannende Geschichte aber leider nicht so ungemein fesselnd und witzig, wie für Andere.

Mir hat das Buch auf jeden Fall zu einigen kurzweiligen Stunden bester Unterhaltung verholfen. Darauf einen pangalaktischen Donnergurgler!

Sonntag, 18. Mai 2014

The Box

Hortet ihr eigentlich auch altes Zeug bis es wieder cool wird?

In einem Regal in meinem Keller steht IT-Kram "Zu schade zum Wegwerfen". Was nicht alles dabei ist: alte ISDN Karten, alte Grafikkarte (Boh! Damit konnte man damals Doom3 spielen), schnurlose Maus und Tastatur mit Infrarot und natürlich die guten alten Disketten. 

Mit so einer Floppy Disk in der Hand wird man dann doch schon mal nostalgisch. Damals, als man noch ein Spiel auf mehren Disketten hatte und sie im Spiel wechseln musste. Da kann Doom3 plötzlich nicht mehr mithalten. Schön wäre es ja wieder die Disketten auch auf dem Schreibtisch zu haben wie früher aber es wäre unsinnig... Es sei denn sie erfüllen eine neue Funktion!

Man greife also ein paar Disketten (insgesamt 5) und suche die Heißklebepistole raus.
Schnell noch eine alte Zeitung oder so als Unterlage und schon kann man die alten heiß geliebten Floppy Disks einer neuen Bestimmung zuführen:



Leider musste ich aber feststellen, dass es mit dem Kleber gar nicht so richtig schön wird. Es bleiben immer Klebereste hängen, die zu sehen sind. Es bilden sich Nasen aus etc. Das ist schon die schöne Seite.

Also Plan B: Vorhandene Löcher und vorgearbeitete Löcher nutzen und mit Kabelbinder befestigen. Also raus mit weiteren 5 Disketten und der Lochzange:



Nur schade, wenn man seine Kabelbinder nicht finden kann... Dafür aber Kabel also habe ich hier eine Box schon mal improvisiert. Und morgen werden Kabelbinder gekauft.


So nun mit den guten Kabelbinder aus dem Euroshop und ein wenig Fingerfertigkeit ist diese Version sogar ansehnlich und stabil.


Mittwoch, 14. Mai 2014

Sport mit YouTube


      Happy and Fit Fitness
      Als 4 Wochen Programm soll "Shred" ja super Ergebnisse bringen, verlangt aber ein tägliches Training und keine Regenerierungsphase. Klingt nicht so toll finde ich. "Ripped" hingegen ist zwar ebenfalls auf YouTube nur in Englisch zu sehen aber dort soll man immerhin 1-2 Tage Pause machen pro Woche. Schön zu sehen, dass nun auch Happy und Fit Fitness ein 4 Wochen Programm gemacht habt. Fit in 4 Wochen. Hier wird auch darauf geachtet mal Pausen zu machen und das nicht nur Sport hilft um den Winterspeck los zu werden. Hier gibt es dann auch nicht ein Video pro Woche, sondern täglich ein anderes Video. So gibt es gute Abwechslung und Motivation auf Deutsch.


      Happy and Fit Pilates
      Wird das nun ein Selbsttest oder bin ich total faul und bediene mich lieber bei der Fit in 5 Playlist. Wobei der Po auch schon mal schnell dank Pilates in 5 Minuten trainiert werden kann. Es wird wohl keines von beidem. 5 Minuten sind mir eigentlich zu wenig und feste Programme sind auch nicht so ganz meines. Ich werde mich einfach der Videos bedienen, wonach mir einfach der Sinn steht.

      Eines kann ich euch sagen, Ripped habe ich getestet und mir brannten bereits danach die Oberschenkel, vom Folgetag ganz zu schweigen. OK, es sind nun schon 4 Tage Muskelkater und das walken musste deswegen kürzer ausfallen. Beim zweiten Mal war es nur noch halb so schlimm.

      Happy and Fit Yoga
      Von Happy and Fit Yoga hatte ich kürzlich ein Kurzprogramm ausprobiert. Da war die Krähe mit drin, was mir schon etwas über die intensität des Programmes sagt. Damit wird man auch in knapp 10 Minuten wirklich gut gefordert. Da man sich wirklich auf die Übungen und am Besten natürlich auch auf die Atmung konzentrieren muss, eignet sich Yoga auch super zum Abschalten. Ich weiß, dass viele Leute Laufen gehen um den Kopf frei zu bekommen. Bei mir läuft dabei aber meistens nur der Kopf auf hochtouren. Zu viel Zeit zum Denken, ich brauche etwas, dass meine Aufmerksamkeit fordert. Genau dafür sind diese ganzen schönen abwechslungsreichen Videos auf YouTube wirklich perfekt. 

      Jede Menge Abwechslung und es kann trotzdem schnell zu Hause und ohne große Geräte gemacht werden. Wenn einem etwas nicht liegt, dann sucht man sich etwas Anderes. Zumba oder Dance Workout? Kein Problem! Lieber Pilates oder Yoga? Einfach zu einer anderen Stelle klicken. Besser klassisches BBP? Auch zu finden. 

      Wenn man es richtig zu nutzen weiß, dann hat sich YouTube wirklich zu einer Fitness Plattform gemausert und bietet hier die Kurse gratis, die auf anderen Seiten monatliche Beiträge kosten. Mein Tipp für Sparfüchse, die Abwechslung im Training mögen und nicht immer ins Studio oder auf die Laufbahn möchten.

      Samstag, 10. Mai 2014

      Shoti Maa Tee - Element: Luft

      Nun hat bei mir in der Ecke unweit vom etablierten Bioladen eine Filiale eine Bio-Supermarktkette eröffnet. Gleich in der Eröffnungswoche war Shoti Maa Tee im Angebot.

      Ein guter Grund nachdem Element Feuer auch den Tee zum Element Luft zu testen und zu Berichten. Wobei ich lange brauchte, um mich zwischen Luft und Äther zu entscheiden.

      Flügel des Lebens ist ein Fenchel, Kardamom und Orange Tee. Beim flüchtigen Schmecken hat man durch den Fenchel und Gewürzanteil schnell die Erinnerung an einen Fenchel, Kümmel, Anis Tee auf der Zunge. Aber der Kardamon ist viel kräftiger im Geschmack, so dass der Tee deutlich würziger ausfällt. Ich muss auch gestehen, dass ich die Orange gar nicht schmecke. Vielleicht versteckt sie sich vor mir hinter dem Fenchel.

      Ingasamt ist es ein leckerer, würziger aber leichter Tee. Ich trinke ihn gerne nach dem Mittagessen, um wieder fit zu werden.

      Dienstag, 6. Mai 2014

      Weekend in Berlin

      In Berlin ist wie jedes Jahr, Anfang Mai, der BIG Lauf. Mein Anhang hat sich wagemutig zum Halbmarathon angemeldet und auch weitere Teile seiner Familie werden an dem Lauf teilnehmen. Leider sind dort keine "Hilfsmittel" gestattet, damit konnte ich mich leider nicht für 10 km zum Nordic Walken anmelden.

      Für mich ist damit die Aufgabe klar: Shopping Marathon und Betreuung der leidenden Läufer!
      Mal sehen was das verlängerte Wochenende zu bieten hat, außer Dunkin Dounuts und TK Maxx "Goldlable" in der Willmersdorferstraße

      Heute ist es soweit. Der BIG Lauf und verkaufsoffener Sonntag. 8:15 Abreise zum Olympia Stadion, die Läufer sind müde.

      Nach einer hektischen Taschenabgabe ging es auch schon los mit unser drei Läufern. Zwei über 10km und ein Halbmarathon. Nach 55 Minuten und platz 18 seiner Altersgruppe war auch schon der erste im Ziel, 3 Minuten später und Platz 85 dieser Altersgruppe auch schon der zweite Läufer. Nach 2 Stunden und 6 Minuten mit der Lebensbestzeit kam auch unser Halbmarathon-Mann als 81. seiner Altersgruppe im Olympia Stadion nach der Ehrenrunde auf der blauen Tartanbahn ins Ziel. 

      Schon 3 Stunden nach dem Zieleinlauf konnten alle die Urkunden und Ergebnisse auf der Berlin läuft Homepage abgerufen werden. Jetzt sind die Medaillenträger glücklich und die Abstimmungen zum Abendessen beim Chinesen sind bereits gelaufen. Noch etwas Entspannung und/oder Shopping und dann geht es zum Abschiedsessen.

      Freitag, 2. Mai 2014

      G7 Geek Bowling

      Nach langer Abstinenz wurde auf einem Freitag Abend endlich wieder zum Bowling gerufen. Sieben Geeks fanden sich ein und schnell war der Teamname G7 gefunden.

      Allerdings hatten wir mit sieben Leuten nur eine Bahn. Was zur Folge hatte, dass wir ganze 4,5 Stunden brauchten um unsere 3 Spiele durch zu bekommen. In der Zeit haben auf der Nebenbahn 3 Gruppen gespielt... Nebenbei gab es wie immer eine leckere Portion Chilli Cheese Fries und Snapples Ice Tea. Damit sprengte ich dann knapp meinen Tagesbedarf bei Noom und konnte es leider mit der sportlichen Aktivität beim Bowling nicht mehr ausgleichen.

      Nachdem wir ins Spiel gefunden hatten und wieder auf unseren Schnitt kamen, zog uns doch einfach mein Anhang mit dem Spiel seines Lebens ab. Was anfangs noch entspannte 80er Jahre Musik war änderte sich schlagartig um 21 Uhr. Color Pin Bowling! Die Diskobeleuchtung ging an, so dass man die Bahn nicht mehr richtig erkennen konnte. Die Musik wurde so schlecht, dass alle einen spontanen Fluchtreflex bekamen. Zum Glück hatte zu dem Zeitpunkt jeder nur noch 3 Würfe! 

      Die neue Gruppe neben uns war nur zum Feiern dort und achteten im Gegensatz zu den vorherigen leider auch nicht darauf, dass wir mit zwei eigenen Bällen angereist waren und fingen ständig an die vom Ball anfassen öligen Finger in die Löcher unserer Bälle zu stecken. Hulk hatte ja noch Glück aber Cherry traf es mehrmals. Bei mir saß ab 21 Uhr kein Ball mehr. Nun wird es erstmal schwer das Öl aus den Bohrungen zu bekommen. 


      Cherry und Hulk räumen ab!


      Fazit: Wenn du freitags zum Bowling gehst, seh zu, dass du vor dem Abendprogramm wieder weg bist!