Dienstag, 15. April 2014

Reise ins Heimatland der Kalorien

Wie ich schon berichtet hatte, werden mein Freund und ich unseren Urlaub in den USA verbringen. 
Mit Urlaub und verreisen kenne ich mich nicht ganz so gut aus. Oft fehlten Geld, Zeit oder eine Begleitung. Nun habe ich mich um alles gekümmert und der Traum vom großen Urlaub soll wahr werden.

Es soll wohl vorkommen, dass man im Urlaub gerne mal zunimmt und besonders in den USA, dem Heimatland der Kalorien! Nach den Handgepäckgedanken muss ich wohl auch hierfür eine Art Schlachtplan entwickeln. Also gut:

Werde ich da auf das ganze Essen verzichten können/wollen? Never ever! Neige ich doch auch jetzt schon dazu nur mit dem Essen aufzuhören, wenn mir schlecht ist. Damit fällt der Punkt "Auf die Ernährung achten" schon mal weg. Vielleicht habe ich ja Glück und an den Buffets und Co. gibt es auch mal Obst ohne Schokolade und Zucker daran und ich kann mal ein paar Vitamine zu mir nehmen. Zumindest sollte ich versuchen das ganze mit Noom zu loggen, vielleicht bremst mich das vor dem zweiten Stück Kuchen aus.

Sport? Klar, Sportzeug werde ich mitnehmen und das eine oder andere Hotel hat auch einen Fitnessraum. Da kann man sicher hin gehen aber Happy und Fit auf YouTube wird wohl auch dort über das mitgenommene Notebook abrufbar sein. Falls es Probleme mit deutschen Einträgen gibt, könnte ich auch auf BeFit ausweichen. Werde ich viel Zeit für Sport haben? Vermutlich nicht aber versuchen sollte ich es auf jeden Fall.

Bewegung? Ja, die Amis machen alles mit dem Auto und kein Wunder bei den Entfernungen. Trotzdem sollte unser Mietwagen bei den Besuchen in den Nationalparks stehen bleiben und die Wanderrouten sollten wir zu Fuß gehen und auch Shopping in den Großstädten sollten wir zu Fuß machen. Beim Sightseeing wird es zwar nicht überall möglich sein aber insgesamt werden wir versuchen das Auto so oft es geht stehen zu lassen.

Wird das schon reichen? Ich glaube nicht aber ich kann mich ja auch Vorbereiten. Mehr Muskeln bedeutet höherer Grundumsatz. Also zu meinem bisherigen Abnahmeversuch sollte das geplante gehobene Sportprogramm auch nicht nur aufgeschrieben bleiben, sondern auch umgesetzt werden. 

Vielleicht schaffe ich es ja so nicht wieder zu zunehmen oder wenigstens im Rahmen meines alten Gewichtes zu bleiben. Dann passt mir immerhin noch in den letzten 3 Tagen am Pool mein Bikini und zu Hause wird dann wieder "normal" gegessen und das Sportprogramm weitergeführt. 

Pattern by Repeat Chrafter me

1 Kommentar:

  1. Hallo,
    vielleicht hilft dir der schöne Spruch: "Man nimmt nicht zwischen Weihnachten und Silvester zu, sondern zwischen Silvester und Weihnachten".
    Genieß den Urlaub, versuch dich viel zu bewegen (geht immer, wenn man denn will), mit dem Gewicht kämpfen kann man hinterher immer noch ;)

    AntwortenLöschen